FASTER MOVIE CAT KILL KILL

Sequence 24_Filmworkshop KaiserandCream Dezember 2018
Sequence 24_Filmworkshop KaiserandCream Dezember 2018


Interdisziplinäre Ausstellung auf Grundlage experimenteller 35mm Film Überarbeitungen von Nicola Barth Bernhard Robert Blumöhr Brandstifter Lizzi Coleman-Link Jos Diegel Ingmar
Ehler Klaus Harth Dirk Hülstrunk Michael Klotzki Martina Kruse Tanja Roolfs Silvia Sauer Michael W. Schmidt Bernd Schneider Clarissa Seidel Christine Straszewski Wolfgang Strowick Ralf Thorn Daniela Wernecke

ERÖFFNUNG: Freitag 22. März 2019 20 Uhr
Walpodenakademie Neubrunnenstraße 8 55116 Mainz
Weitere Öffnungszeiten bis 06. Mai: Montags 17-20 Uhr (außer Ostermontag)
sowie nach Ankündigung auf http://walpodenakademie.de/ oder Vereinbarung.

Sequence01_Filmworkshop KaiserandCream Dezember 2018
Sequence01_Filmworkshop KaiserandCream Dezember 2018

Mal behutsam mit leisen weichen Pinselpfoten exakt colorierend, mal eher aggressiv und laut mit herausgefahrenen Krallen wild kratzend und destruktiv machten sich 2018 die TeilnehmerInnen von Jos Diegels Workshops ans Original 35mm Filmmaterial. Mit den gemeinsam geschaffenen Filmen entwickelten Tanja Roolfs und Brandstifter eine Live Filmvertonung mit Watercoloured Well in der Walpodenakademie Mainz sowie Brandstifter und Jos Diegel mit ihren Kollaborateuren die Ausstellung MOVIEKILLER bei Rubrecht Contemporary in Wiesbaden. Zurück in der Walpodenakademie mit einem neuen Film aus Wiesbaden im Gepäck, zeigt der Mainzer Kunstverein Walpodenstraße 21 e.V. eine neue Bestandsaufnahme der kollektiven kreativen Filmzerstörung sowie eigene Arbeiten der beteiligten Künstler*innen aus Rhein-Main, Berlin und Leipzig zum Thema.

Sequence 033_Filmworkshop KaiserandCream Dezember 2018
Sequence 033_Filmworkshop KaiserandCream Dezember 2018

Aaron Moore & Erik K Skodvin Watercoloured Well + Wizards of Oi

Aaron Moore Eric K Skodvin
Aaron Moore Eric K Skodvin

 

Aaron Moore & Erik K Skodvin + Watercoloured Well (Opener), Wizards of Oi (Special Guests) 21.01. 2019 Walpodenakademie, Einlaß: 20 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Ein Abend mit zeitgenössischer Soundimprovisation und Geräuschmusik aus New York, Berlin und RheinMain https://www.facebook.com/events/2187757337911587/ in der Walpodenakademie. Mit freundlicher Unterstützung von Flux on Demand.

#Aaron Moore & Erik K Skodvin

Aaron & Erik have been fans of each other’s work for many years. From Erik’s work as Svarte Greiner, and with the groups Deaf Center and B/B/S, to Aaron’s work with Volcano The Bear, Gospel Of Mars and his duo with Alan Courtis. They have created a large and eclectic body of work between them. Their allready sold out duo album ‚Instead of Rain I Bring a Hat‘ (Hands in the Dark 2018) sounds unique amongst their output. It brings together vast amounts of instruments and techniques to form a surreal and melancholic piece of work. The record was conceived after over 6 years of back and forth, mailing sound clips and compositions while they were working on compiling the massive Volcano The Bear’s 20 year anniversary box set “Commencing” that came out on Erik´s Miasmah label in 2015. In a live setting they improvise around numerous known and unknown sound sources. Aaron plays percussion, tapes, trumpet and voice and occasionally uses strange instruments to interact with the audience. Erik plays with sound collages, drones, electronics and feedback. For their 2019´s winter tour they have also produced a limited edition cassette release entitled „Hovering Mink„, which is a collage of improvisations recorded in Berlin 2016, made into it´s own multi-section piece. Currently, Aaron is an Englishman in New York while Erik is a Norwegian in Berlin. Both of them enjoy a good pint and ridiculous sentence.

Aaron: https://invisiblesports.com/ Erik : http://miasmah.com/eks/ Hands in the Dark : http://handsinthedarkrecords.com/ Album stream : https://www.thewire.co.uk/audio/tracks/stream-aaron-moore-erikk-skodvin-s-instead-of-raini-bringa-hat

#Watercoloured Well

Watercoloured Well was drilled in 2011 when interdisciplinary artist Brandstifter invited some friends to celebrate his birthday with a free music improvisation at Walpodenakademie in Mainz. There was no stage no audience, no ambition, no goal, but a steady coming and going of friends, involved to socialize a free floating network of sound. Besides their open mindedness and sense of humour WCWs strenght is to integrate interactive nonmusical elements – like for instance using the faces of band members, audience and puppets as source material for making live copy art during the set to process their open sessions into intermedia. In this way aside outstanding music WCW generates performance relicts that witness the unique happening in terms of visual art. Current line up: Brandstifter (Mainz), Ingmar Ehler (Bad Kreuznach), Dirk Hülstrunk (Frankfurt ), Carsten Olbrich (Frankfurt)., Tanja Roolfs (Mainz), Ralf Thorn (Mainz);

https://www.facebook.com/watercolouredwell/ https://kormdigitaal.bandcamp.com/track/something-to-ride-to https://www.youtube.com/watch?v=63wYdvh1t-A&feature=youtu.be

http://freemusicarchive.org/music/Watercoloured_Well/

#Wizards of Oi

Aaron Moore und der interdisziplinäre Aktionskünstler Brandstifter aus Mainz haben das Projekt Wizards of Oi vor zehn Jahren während Brandstifters NY-Stipendium als Bildender Künsterer des Landes Rheinland-Pfalz in der Flux Factory New York gegründet. Seitdem zahlreiche Auftritte in Clubs und Galerien in New York, New Jersey und Deutschland sowie Veröffentlichungen – zuletzt: „Pop Oil View“ (Chocolate Monk): „Aaron Moore (Volcano The Bear) & Brandstifter return for a second swig of the poison after last years Wot It Is Not, which had WFMU’s Daniel Blumin frothing from the ears. With full bellies they foray further into the forest of broken music (or is that musical & mental breakdown?) incorporating a wide selection of instruments and guff to create sweet swaggering tomfoolery all with a distinct whiff of Paul McCarthy (those demented sounding vocal ditties) or Mike Kelley (ala The Poetics or early D.A.M). Be brave you sack o‘ meat, tie one on. The Wizards have got yr ftaback covered.“ Am 21.1. erscheint das neue Album „Troost“ bei Flux on Demand (FOD 021) auf C-30 Cassette.

https://archive.org/details/WizardsOfOiTheMayfair https://archive.org/details/WoOExcerpt1

https://archive.org/details/WoOExcerpt2 https://www.youtube.com/watch?v=AJBGBiYKRUQ

Eine Veranstaltung des Mainzer Kunstvereins Walpodenstraße 21 e.V. http://walpodenakademie.de/

 

Walpodentskalender 2018

Walpodentskalender
Walpodentskalender

Advents-Performance „Tag für Tag“ im Schaufenster in der Walpodenakademie Mainz, Neubrunnenstr. 8. Täglich um 18 Uhr gibt es eine künstlerische Überraschung, 23 Aktionen, die mit ihrem jeweiligen Kunst-Ergebnis in eine Abschlussausstellung in der Walpodenakademie münden. Freut Euch auf Performance, Lesungen, Erbsensuppe, Glühwein und weitere Highlights.
Vernissage am 23. Dezember 18 Uhr.

BIRTH OF A PLASTOID/MAINZVERSION

 

Ypostatos_Jeroen Huisman
Ypostatos_Jeroen Huisman

 

Mit Kunststoffabfällen, Thermoplast und LED-Licht betreut der holländische Künstler Jeroen Huisman live von 20.11. bis 24.11.2018 die Geburt eines Plastoiden im Schaufenster der Walpodenakademie.

Die Arbeit endet am Samstag den 24.11. mit einer Vernissage ab 19:00 Uhr.

Die dabei entstandene skulpturale Lichtinstallation kann man anschließend weitere drei Monate im Schaukasten der Walpodenakademie bewundern…

 

For*All*We*Know

Installation by #mkcreare (Michael Klotzki) ab 10. Oktober 2018

Bilder, Collagen, Skulpturen gegen Gleichgültigkeit, Vergessen und Unmenschlichkeit

Kunst-Schaukasten, Walpodenakademie Mainz 24/7

FOR ALL WE KNOW ist der Titel meiner aktuellen Installation – konzipiert für Schaufenster. Inspiriert zu diesem Format wurde ich durch den Besuch der William Kentridge Ausstellung in Frankfurt. Der Slogan FOR ALL WE KNOW verknüpfte sich sofort mit den Themen, die für mich aktuell präsent sind: Lernen wir, entwickeln wir uns weiter, fallen wir in alte Verhaltensmuster zurück, was macht die Zeit mit uns.

All dies mündet am 26.10.2018 um 19:30h in eine Liveperformance, die neben den Ausstellungsobjekten im Schaukasten auch Licht, Video, Bewegung und Musik auf den vorgelagerten öffentlichen Raum bringt.

Walpoden Potluck Dinner

WPD
WPD

Eine informelle Veranstaltung zum Austausch & Kennenlernen
für Künstler*innen, Nachbarn, Freunde und Bekannte der Walpodenakademie. Jeden 2. Freitag im Monat.
Eintritt frei/Spenden erbeten!

Kommt einfach am Freitag 12.Oktober um 19:30 Uhr vorbei und bringt was Leckeres zum Essen für alle mit. Die Walpoden“chefs“ kochen ein Leibgericht und sorgen für Getränke (gegen Spende). Wer Lust hat einen kleinen Beitrag (Lesung/Video/Musik/Performance) für den anschließenden Kunstsalon in der Galerie beizutragen meldet sich bitte an bei brandstifter@kunstzwerg.net

The Post Industrial Final Battle

thepostindustrialwar2
thepostindustrialwar2

Samstag 21. Juli 20h
„The Post Industrial Final Battle“

Performanceabend zur Finissage der Ausstellung THE POST INDUSTRIAL WAR. Eintritt ab 5 Euro.
„Milky Vein“ Performance von Jellyspoor, Evamaria Schaller & Andreas Gehlen
„Liebesübungen – oder Witze aus dem Leben Schlachtender“ Performance von „Raum (0)“
“ Movie Killer“ Live Filmvertonung mit Warcoulored Duel zu dem Ergebnis unseres experimetellen Film-Workshops mit Jos Diegel
„Sniffing Diamonds, Cutting Glue – Arms Are For Hugging, Arms Are For Mugging“ Film von Rag Treasure, Klaus Dietl und Jonathan Fuller-Rowell

Filmworkshop mit Jos Diegel

35-mm-Film-Workshop mit Filmkünstler Jos Diegel (Offenbach/Leipzig)

eineneigenen Experimentalfilm produzieren auf Zelluloid/Filmmaterial

filmworkshop
filmworkshop

Samstag 16. Juni 2018, 14:00 – 18:00 Uhr
Teilnahme Erwachsene 25,- € / Kinder 10,- €
Walpodenakademie Mainz, Neubrunnenstraße 8, 55116 Mainz
Anmeldung bis 11. Juni: info @kunstzwerg.net

Es geht darum selbst 35mm-Kinofilm zu produzieren, das Handanlegen am Film, aber wirklich am Film selbst, ohne je eine Kamera geschwenkt zu haben. Der Film entsteht durch beschriftete, zerkratzte, bemalte und neu zusammengesetzte 35mm-Filme. Jeder und jede kann dann durch kratzen, malen und bearbeiten mit verschiedensten Materialien in den vorhandenen Film intervenieren.

Das finale Ergebnis wird erst nach Beendigung des Workshops mit Digitalisierung des 35mm Filmmaterials fertig- und online gestellt. Bei Möglichkeit kann der Film auf 35mm im Filmprojektor präsentiert werden. Die Dauer, Gestaltung und Intensität des finalen Films entspricht der Beteiligung der Workshopteilnehmer und innen. In chronologischer Reihenfolge können die bearbeiteten Filmstreifen der Workshop-Teilnehmer nach Absprache nach ihrer Fertigstellung aneinandergereiht werden, und nachher mit Namensnennung oder Pseudonym im Abspann zusammengetragen zum Film. Der Experimentalfilm wird im Internet frei zugänglich und verfügbar veröffentlicht und ein späteres öffentliches Screening ist möglich.

Erfahrungen im Bereich Film oder anderweitig sind nicht notwendig. 35-mm Zelluloid-film aus bekannten Hollywood Filmen und Arbeitsmaterial (Farbe, Pinsel, Spachtel, Cutter, 35-mm Klebe- und Schneidemaschine und Leuchttisch) werden zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahme am Workshop ist für Erwachsenen und Kinder von 9-99 Jahren geeignet. Eine durchmischte Altersgruppe ist sehr erwünscht!
Eine Veranstaltung des Mainzer Kunstvereins Walpodenstraße 21 e.V. mit Unterstützung des Kultursommers Rheinland-Pfalz

Schaufensterbummel

elego Holocaust-Mahnmal
elego Holocaust-Mahnmal der Künstlergruppe Zentrum für Politische Schönheit in Bornhagen

Neu in unserem Schaukasten – eröffnung am Samstag 9. Juni 17h
EL EGO zeigt in seiner Ausstellung „Schaufensterbummel“ vom 9. Juni bis 30. August 2018 Arbeiten aus LEGO.
EL EGO spürt in seinen Werken den typischen Bild- und Formensprachen zeitgenössischer Kunstwerke nach und bringt diese auf den Punkt. Es entstehen LEGO-Hommagen an Künstler, deren Werke im kollektiven Gedächtnis verankert sind.